Kosten / Finanzierung

Kosten an die KK

  • Massnahmen der Abklärung, Beratung und Koordination
    gemäss Art. 7 Abs. 2 Bst. A KLV: CHF 79.80
  • Massnahmen der Untersuchung und der Behandlung
    gemäss Art. 7 Abs. 2 Bst. B KLV: CHF 65.40
  • Massnahmen der Grundpflege
    gemäss Art. 7 Abs. 2 Bst. C KLV: CHF 54.60

Kosten der Patientenbeteiligung
Neu gilt seit 1. April 2018 im Kanton Bern eine Patientenbeteiligung für ambulante Pflegeleistungen für alle Personen über 65 Jahre. Die Patientenbeteiligung beträgt maximal CHF 15.95 pro Tag und ist abhängig vom zeitlichen Einsatz der ambulanten Pflegeleistungen.

Die Organisationen und Personen, die über eine kantonale Bewilligung zur Erbringung von Leistungen der Hilfe und Pflege zu Hause verfügen und für die erbrachten ambulanten Pflegeleistungen Beiträge des Kantons erhalten, sind verpflichtet, allen Klientinnen und Klienten eine Patientenbeteiligung in Rechnung zu stellen. Bezüger und Bezügerinnen von Ergänzungsleistungen können die in Rechnung gestellte Patientenbeteiligung geltend machen. Anlaufstelle für Fragen und Eingaben ist die zuständige AHV-Zweigstelle.

Materialkosten
Ab 2019 fliessen die Materialkosten in die Restfinanzierung des Kantons Bern.

Kosten der Patienten in Pflegeheime und ähnlichen Institutionen
Die anfallenden Kosten der Wundberatung und Wundbehandlung werden bei Klienten in Pflegeheimen und ähnlichen Institutionen, von den Krankenkassen nicht übernommen. Wir sind daher gezwungen den Institutionen die Kosten in Rechnung zu stellen.

Tarife

  • Massnahmen der Abklärung, Beratung und Koordination: CHF 120.–
  • Massnahmen der Untersuchung und der Behandlung: CHF 100.–
  • Kilometerentschädigung: 0.80 Rp.